Kuchler Service: Kanalsanierung mit Quick-Lock-Edelstahlmanschetten.

Partielle Kanalsanierung mit Quick-Lock-V4A-Manschetten

Die patentierten Edelstahl­manschetten mit Gummi­dich­tung dienen zur Sanierung von kurzen schad­haften Bereichen im Kanal­rohr. Es stehen Reparatur­man­schet­ten in ver­schiede­nen Durch­messern (Nenn­weiten) und Bau­längen zur Kanalsanierung zur Ver­fügung. Sie werden auf einem zur Nenn­weite passen­den, fahr­baren „Packer“ in das ge­rei­nigte, zu sanie­rende Rohr ein­ge­führt.

Kuchler Service: Kanalsanierung mit Quick-Lock-Edelstahlmanschetten.

Dies erfolgt zenti­meter­genau, mit einem Roboter, der per Satel­liten­kamera von den Kuchler Service-Mitar­beitern ge­steuert wird. Exakt an bzw. unter der schad­haften Stelle wird die Quick-Lock-Edel­stahl­man­schet­te mittels des Packers und Druck­luft (bis zu 2 Bar), auf Maß ge­bracht. Das Schadens­bild (Risse, Scherben­bildung, Wurzel­ein­wüchse u.v.a.m.) wird also rein mecha­nisch, ganz ohne Bau­chemie und unab­hängig vom Rohr­material abgedichtet.

Kuchler Service: Kanalsanierung mit Quick-Lock-Edelstahlmanschetten.

Der patentierte Quick-Lock-Verschluss gewähr­leistet eine sichere, dauer­hafte Kom­pres­sion der Gummi­dichtung; durch die spezielle Ver­zah­nung auf der Innen­seite der Edel­stahl­man­schette wird er­reicht, dass sich der finale Durch­messer nicht mehr ver­än­dert.

Kuchler Service: Kanalsanierung mit Quick-Lock-Edelstahlmanschetten.

Die Man­schette bleibt nach der Sanierung elas­tisch ge­lagert und nimmt Be­we­gun­gen der Rohr­leitun­gen auf. So­wohl horizon­tal als auch vertikal, über oder unter dem Wasser­spiegel, können die qua­li­fi­zier­ten Kuchler Service-Mit­ar­bei­ter somit blei­ben­de Quali­tät schaffen. Zum Bei­spiel in grund­stücks­eige­nen Abwasser­rohren, in Druck­rohren, Indus­trie­rohren, Kanal­rohren und auch in Brunnen- und Sickerrohren.

Kuchler Service: Kanalsanierung mit Quick-Lock-Edelstahlmanschetten.

Und wenn Sie Details zu Materialien und Zulassungen interessieren: Die Quick-Lock-Repa­ra­tur­man­schet­ten werden standard­mäßig aus Edel­stahl mit hoher Material­güte 1.4404 (316L) gefer­tigt, sind aber auch in Sonder­stählen für spezielle Industrie­anwen­dungen sowie ge­locht für den Drainage­bereich verfüg­bar; ihre Gummi­dichtung wird aus EPDM hergestellt, aller­dings stehen auch Sonder­lösungen in NBR-Qualität – sowie für Trink­wasser­anwen­dungen mit KTW-Zulassung – zur Ver­fügung. Und natür­lich sind die Quick-Lock-Reparatur­man­schet­ten bau­recht­lich vom DIBt zuge­lassen (Zulassungs­nummer Z-42.3-374).

Zurück